Haus & Wohnen

Haushaltsversicherung

Mit einer optimalen, auf Sie zugeschnittenen Haushaltversicherung von AWAG Insurance, können Sie bei Schäden im Haushalt vorsorgen und entspannt bleiben. Welche Schäden werden bezahlt? Alle Schäden an Ihrem gesamten Hausrat, die durch Einbruch, Vandalismus, Feuer, Sturm, Hagel oder Leitungswasser entstehen.


Schadensbeispiele

Möbel und Einrichtungsgegenstände

Gebrauchsgegenstände: Haushaltsgeräte, Kleidung

Wertsachen: Bargeld, Wertpapier, Schmuck usw. (nur bis 20% versichert)

Elektrogeräte und Unterhaltungselektronik

Geschirr, Spielsachen

Musikinstrumente

Eigenheimversicherung

Die Eigenheimversicherung ist ein MUSS für jeden Hausbesitzer, damit die eigene Existenz finanziell abgesichert ist. Eine Eigenheimversicherung schützt Sie finanziell gegen Schäden, die unverschuldet und unvorhergesehen an Ihrem Gebäude eintreten. Auch alle Einrichtungsgegenstände sowie Geräte sind mitversichert.
Es sind Schäden, die durch Einbruch, Feuer, Wasserrohrbruch oder durch Witterung, entstehen.

Bei dieser Versicherung ist auch eine Haftpflichtdeckung zum Schutz gegen Schadensersatzansprüche von Dritten inkludiert.

Sollten Sie oder Ihre Familienmitglieder außerhalb Ihres Heimes einen Schaden verursachen, übernimmt dies auch die Haftpflichtversicherung.

Falls Sie es wünschen, kann zusätzlich noch eine 24-Stunden Home Assistance miteinbezogen werden. Sie bietet in Notsituationen organisatorische Hilfe an:

  • Aufsperrdienst
  • Änderung des Türschlosses
  • organisieren einer Ersatzunterkunft oder
  • geeigneten Handwerker finden.


Private und betriebliche Altersvorsorge

In Österreich ist die Altersvorsorge nach dem „Drei Säulen-Model“ aufgebaut. Eine Lebensversicherung bildet das finanzielle Fundament, um ein gewünschtes Lebensziel zu erreichen.

1.Säule: staatliche Altersvorsorge

Die staatliche oder gesetzliche Altersvorsorge sorgt für eine finanzielle Mindest-Absicherung. Diese reicht oft nicht zur Beibehaltung des gewohnten Lebensstandards aus. Aus diesem Grund gibt es die 2. und 3. Säule.

2.Säule: betriebliche Altersvorsorge

Seit 1990 gibt es in Österreich einheitliche, arbeitsrechtliche Vorschriften für die betriebliche Altersvorsorge. Viele Unternehmen haben seitdem Kollektivverträge, die für alle Arbeitsverhältnisse, vom Betriebsrat ausgehandelt werden. Die betriebliche Altersvorsorge wird laut betrieblicher Kollektivversicherung z. B. durch Versicherungsunternehmen erfüllt.
Jeder Arbeitnehmer kann auch mit dem Arbeitgeber selbst über seine Betriebspension verhandeln. Über Details kann frei entschieden werden. Inzwischen haben sich folgende drei Modelle durchgesetzt:

a) Pensionskassen

Dieses maßgeschneiderte Modell bietet für Mitarbeiter und Unternehmer gleichermaßen Steuervorteile. Die Einzahlungen in die Pensionskassa sind frei von Lohnnebenkosten. Der Vorteil für den Arbeitnehmer ist, dass bei Unternehmenswechsel die Pensionsansprüche bestehen bleiben.

b) Pensionszusagen

Bei Pensionszusagen kann der Arbeitgeber auch Steuern sparen. Hierbei wird auch monatlich ein Betrag in eine Kasse einbezahlt, die jedoch an das Unternehmen gebunden ist. Der Nachteil für den Arbeitnehmer ist, dass beim Arbeitsplatzwechsel alle Zusagen zur Gänze verfallen.

c) Versicherungen

Arbeitnehmer können gegen Altersarmut, Krankheiten, Unfälle oder Ableben über Versicherungen abgesichert werden. Hier erhalten die Arbeitnehmer bzw. Angehörige im Versicherungsfall eine einmalige Abfindung.



3.Säule: private Altersvorsorge

Gesetzlich ist die private Altersvorsorge nicht vorgeschrieben, jedoch auf jeden Fall empfehlenswert, um den Wohlstand im Alter halten zu können. Hier ein Überblick über die Möglichkeiten die im Trend liegen:

a) Klassischer Banksparplan

Hierbei zahlen Anleger jeden Monat einen bestimmten Betrag in einen Sparplan ein, dieser wird mit einem festen Satz verzinst. Das Kapital ist sehr sicher, weil es keinerlei Wertschwankungen unterliegt. Nachteil: Aufgrund der hohen Sicherheit fällt die Rendite gering aus. Der Abschluss lohnt sich in Zeiten geringer Leitzinsen nicht.

b) Lebensversicherung

Der Klassiker unter der privaten Altersvorsorge ist die kapitalbildende Lebensversicherung. Der Vorteil ist, dass Hinterbliebene bereits während des Arbeitslebens abgesichert sind. Beim Ableben des Verstorbenen, erhalten die Angehörigen einen Fixbetrag ausbezahlt. Tritt diese Situation nicht ein, erhält der Versicherungsnehmer mit dem Eintritt ins Pensionsalter einen fixen Betrag. Wegen den hohen Abschlussgebühren sind auch Lebensversicherungen vergleichsweise renditeschwach.

c) ETF-Sparplan

Auch beim Thema Altersvorsorge sind Aktien ein gutes Thema. Eine Investition in hochspekulative Wertpapiere ist nicht ratsam, daher sollte der Versicherungsnehmer sein Kapital auf unterschiedliche, vergleichsweise sichere Assets verteilen. Mit sogenannten ETFs, diese bilden die Wertentwicklung hunderter Aktien ab und sind kostengünstig im Unterhalt. Nachteil: ETFs haben keine feste Laufzeit und schwanken im Wert.

Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen auch hier die optimale Lösung an.

Lebensversicherung & Vorsorge

Eine Lebensversicherung bildet das finanzielle Fundament, um ein gewünschtes Lebensziel, wie finanzielle Absicherung oder eine geregelte Pension zu sichern. Hier gilt, je früher umso besser! Mit dem breitgefächerten Angebot von AWAG Insurance finden Sie eine Lebensversicherung nach Ihren individuellen Bedürfnissen, für jede Lebensphase.

Das Grundbedürfnis die Familie im Todesfall abzusichern liegt an erster Stelle. Durch finanzielle Absicherung für Angehörige, fungiert die Lebensversicherung als Kreditbesicherung oder Tilgungsträger.

Auch finanzielle Einbußen bei schwerer Krankheit oder Pflegebedürftigkeit können jeden treffen. Die Pensionsvorsorge oder der Gedanke an eine optimale Vermögensanlage sind weitere Überlegungen beim Abschluss einer Lebensversicherung.



Pensionsvorsorge

Eine Privatpension macht besonders bei jüngeren Menschen Sinn, denn ob die Pensionen in gleicher Höhe wie heute gesichert sind, bleibt dahingestellt. Wirtschaftliche und demografische Prognosen sprechen für Eigenvorsorge.



Warum eine private Pensionsvorsorge?

Die Lebenserwartung der Menschen steigt, dadurch auch die Pensionsdauer.

Es gibt weniger Kinder, die für die älteren Semester einzahlen. Bis zum Jahr 2050 wird die Zahl der über 60-jährigen extrem steigen. (bis 3 Millionen)

Die Arbeitsdauer hat sich verlängert und steigt weiterhin.

Kosten für medizinische Versorgung explodieren.

Kurzarbeit, Jobwechsel oder Arbeitslosigkeit wirken sich nachteilig auf Beitragszahlungen zur Pension aus.

Die betriebliche Altersvorsorge reicht nicht aus.

Die Staatsverschuldung steigt durch die Pandemie und die Auswirkungen sind ungewiss.



Vorteile einer Pensionsvorsorge

Die Höhe der Einzahlung können Sie selbst festlegen.

Sie wählen zwischen Pensions- und Kapitalauszahlung

Die Aufteilung Ihrer Prämieneinzahlung erfolgt in:

  • sicherheitsbetonte Veranlagung
  • ertragsorientierte Aktienveranlagung

Weder Vermögenszuwachssteuer noch KESt ist zu zahlen



Berufsunfähigkeitsvorsorge

Wenn plötzlich nichts mehr geht: Überlassen Sie die Absicherung nicht dem Zufall, planen Sie voraus! Mit der Berufsunfähigkeitsvorsorge der AWAG Financial sichern Sie Ihre Existenzgrundlage ab.
Mit Ihrer Lebensversicherung haben Sie die Möglichkeit der Kombination mit der Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung. Sie können auch nur eine Polizze mit der entsprechenden Berufsunfähigkeitsvorsorge wählen.

Je nach Berufsgruppe attraktive Prämien

Produkte mit Prämiengewähr

Mitversicherung klare Verweisbarkeit



Risikovorsorge

Eine Risikovorsorge oder Risikolebensversicherung dient dazu, seine Familie im Todesfall finanziell abzusichern. Besonders sinnvoll ist diese Versicherung, wenn die verstorbene Person allein für den Unterhalt der Familie gesorgt hat.
Banken nutzen die Risikolebensversicherung als Sicherheit für Kredite. Falls der Kreditnehmer stirbt, kann mit der Auszahlungssumme der Kredit bezahlt werden.

Finanzielle Absicherung der Familie ist nach dem Ableben gewährleistet

Absicherung von Krediten im Todesfall

Schutz über die volle Versicherungssumme ab Zahlung des ersten Beitrags

Beitrag ist günstiger als bei der klassischen Lebensversicherung



Bestattungsvorsorge

Mit der Bestattungsvorsorge ist sichergestellt, dass sie Kosten Ihrer Beerdigung gedeckt sind. Somit werden Ihre Angehörigen nicht finanziell belastet. Sie haben beim Abschließen der Versicherung die Wahl einer Einmalzahlung oder die laufende Prämienzahlung.

Einmalzahlung oder laufende Prämie

Finanzielle Entlastung der Angehörigen

Direkte Abwicklung mit dem Bestattungsinstitut

Wir freuen uns über Ihre Nachricht


Ob allgemeine Anfrage oder Feedback, wir werden Ihr Anliegen prüfen und uns
anschließend so schnell wie möglich bei Ihnen melden.